Neuigkeiten

Muelheim raeumt aufUnsere Klasse 5c war am 24. Oktober 2014 im Witthausbusch, um dort Müll zu sammeln. Wir trafen uns um 8.45 Uhr vor unserer Klasse, um gemeinsam noch etwas zu frühstücken und zusammen mit Frau Hoffmann auf Frau Weber zu warten. Als Frau Weber kam, bekamen wir Handschuhe und Müllsäcke ausgehändigt und gingen los.

Auf dem Weg von der Schule zum Witthausbusch durften wir an ein paar Stellen auch schon Müll sammeln und fanden außergewöhnliche Dinge wie zum Beispiel einen Fahrradreifen. Als wir im Witthausbusch ankamen, sammelten wir uns an einem Baum und Frau Hoffmann erklärte uns, in welchem Bereich wir uns aufhalten durften. Wir gingen zu zweit oder mit mehreren Personen los, um Müll zu suchen und aufzusammeln.

Es war sehr kalt und der Boden war feucht und matschig. Glücklicherweise hat es nicht geregnet.

Die Klassen 5a und 5b sind vor uns losgegangen und hatten schon fleißig Müll gesammelt. Trotzdem haben wir noch etwas gefunden. Ein paar von uns haben sogar ein Vogelhaus eingesammelt, mussten es aber wieder zurück bringen. Als wir fertig waren, brachten wir die Müllsäcke zu einer Sammelstelle.

 

Danach gingen wir wieder zur Schule zurück und bekamen als Belohnung einen Kofferanhänger von der Mülheimer Entsorgungsgesellschaft.

Wir sprachen auch noch darüber, dass uns aufgefallen war, wie viel Müll allein im Witthausbusch zu finden ist. In Zukunft wollen auch wir mehr darauf achten, wohin wir unseren Müll entsorgen. Außerdem ist uns aufgefallen, dass zwar Mülleimer vorhanden sind, aber es könnten durchaus noch mehr sein.

Wir haben uns auch noch gefragt, wie man überhaupt dazu kommt, seinen Müll auf die Straße zu werfen.

 

 

Luisa Zerri, Pia Johren, Karla Seien - Klasse 5c