Neuigkeiten

 

file_1_49a6d7f119f66

Gewalt, Widerstand, Hoffnung

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 der Otto-Pankok-Schule haben sich im Kunstunterricht aus Anlass der Gedenkveranstaltung zum 9. 11. 1938 (Reichspogromnacht) „Mülheim erinnert sich“ mit dem Leben und Werk Otto Pankoks auseinandergesetzt.

Bei diesem Mülheimer Künstler hat sich das Leben im Dritten Reich, im 2.Weltkrieg, seine ablehnende Haltung gegenüber der Diktatur und sein Einsatz für die Unterdrückten und Verfolgten künstlerisch niedergeschlagen.

 

 

                Ausstellung

Ausgehend von Grafiken dieses Künstlers haben die Schülerinnen und Schüler Nachbilder erstellt und malerisch in einen aktuellen Kontext gebracht. 

                  Ausstellung Kunst Jahrgangsstufe 11

Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d stellten auf der Gedenkfeier in der VHS Biographien von Opfern und Tätern des NS-Regimes vor. 

               Ausstellung Kunst

Abschließend waren die Bilder noch in einer Ausstellung im Rathaus der Stadt Mülheim a.d. Ruhr zu sehen.

             Ausstellung Kunst

 


 

  Im Kunstwettbewerb der Stadt Mülheim wurden Schülerinnen und Schüler der Otto-Pankok-Schule

      ausgezeichnet: 

                    Wettbewerb Kunst

Im Rahmen des Wettbewerbs "Yourbiläum" erarbeiteten Schüler und Schülerinnen von 6 bis 19 Jahren in ganz Mülheim Kunstwerke, welche die Stadt in der Vergangenheit (1808), in der Gegenwart (2008) und in der Zukunft (2208) darstellen sollten. 

Die Teilnehmer der Otto-Pankok-Schule nahmen erfolgreich teil. Die von Herrn Servatius unterrichtete Klasse 10b belegte den dritten Platz, der mit 300 Euro dotiert war. Außerdem wurde Anuscheh Behrend mit einem Sonderpreis in Höhe von 300 Euro ausgezeichnet.