Neuigkeiten

Mülheim räumt auf 18.10.2013

Das Projekt „Mülheim räumt auf“ wurde dieses Jahr von den fünften Klassen der Otto- Pankok- Schule unterstützt.

Ausgestattet mit Handschuhen und Müllsäcken liefen wir vom Schulhof aus zum Witthausbusch. Auf dem Weg dahin sammelten wir jede Menge Müll ein. Es war überwiegend Plastik und Papier/Pappe.

 

 

Wir hatten auch einen Sack für Aluminiummüll, den wir später in die Aluminiumtonne der Umwelt AG geworfen haben.

Am Witthausbusch angekommen durften wir nach einer kleinen Stärkung in den Streichelzoo, auf den Spielplatz oder mit dem mitgebrachten Ball spielen. Danach brachten wir die Müllsäcke zu einem Sammelplatz. Anschließend liefen wir wieder zur Schule zurück.

Felicia Nordmann, 5c

 


Die 5. Klassen der Otto - Pankok Schule nahmen heute an der Aktion "Mülheim räumt auf" teil.
Dazu trafen wir uns zunächst in den jeweiligen Klassenräumen, wo wir unsere Ausrüstung, die aus dicken roten Müllsäcken und Handschuhen bestanden, bekamen. Dann ging es zu Fuß los erst mal zur RWE Sporthalle, die wir durch kleine Nebenstraßen erreichten. Viel Müll lag zunächst nicht herum, auffallend waren aber viele Zigarettenreste, die auf dem Boden lagen. Von dort aus liefen wir in Richtung Ruhr und sammelten dabei herumliegenden Müll ein. Nach etwa einer Stunde kamen wir im Witthaus Busch an, wo wir endlich die Handschuhe ausziehen konnten, die stanken ziemlich heftig. Dort machten wir eine Pause, wobei wir die Tiere füttern, etwas essen und Fußball spielen durften. Nach und nach trafen auch die anderen Klassen ein. Den gesammelten Müll brachten wir dann zu einem Sammelpunkt am Ausgang des Witthaus Busch, wo schon mehrere andere Müllsäcke lagen. Wir banden unsere Säcke zu. Die Klasse 5c hatte ca. 7 noch nicht mal halbvolle Säcke Müll, der einfach auf der Straße gelegen hatte, eingesammelt. Einen Sack mit getrennt gesammelter Alufolie nahmen wir wieder mit zur Schule, dort sollte der Sackinhalt in die Alumülltonne der Umwelt - AG gelegt werden.

Sven Achterfeld, 5c