Neuigkeiten

 

Op-infoNo21Liebe Schulgemeinde,

 

das op-info als Nachrichtengrundlage für alle am Schulleben Beteiligten liegt wieder vor, jedoch von jetzt an in einer anderen Gestalt. Die Veröffentlichung des jährlich im Oktober herausgegebenen op-infos in gedruckter Form wird eingestellt. Stattdessen wird in Zukunft unter der Rubrik op-info auf der Homepage der Otto-Pankok-Schule über die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Schuljahres informiert. Mit Ausnahme der Sport-Nachrichten und des Terminplans findet man alle Bestandteile der Mitteilungen in Papierform nun hier (Leitartikel, „Kulturnotizen“, „Kurz gemeldet“, „Personalia“, „Klassen- und Kursfahrten“, „Prüfungstermine“).

 

No 21                                             op-info                                   10/09


Das Gesundheitskonzept der Otto-Pankok-Schule

Den Schulen fällt in heutiger Zeit nicht nur die Aufgabe zu, fachbezogenes Wissen zu vermitteln und vielfältige Kompetenzen etwa in den Bereichen, die das tägliche Miteinander betreffen, zu fördern und zu entwickeln. Es gilt auch, dem Schüler bewusst zum machen, dass er für sich als Person Eigenverantwortung trägt.

Ein wesentlicher Verantwortungsbereich ist die Pflege und der Erhalt der eigenen Gesundheit. Sicherlich bieten die Unterrichtsfächer in unterschiedlichem Maße Gelegenheit zur Thematisierung von Teilaspekten. Die Problemerörterung wird aber nicht immer die wünschenswerte Tiefe erreichen können. Deshalb bietet sich der Bereich der Gesundheitsvorsorge und –pflege für eine Zusammenarbeit von Schule mit außerschulischen Partnern in besonderer Weise an.

Ich möchte vorab den Medizinern der verschiedenen Fachrichtungen sehr herzlich für ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der Otto-Pankok-Schule danken.

 

Die konzeptionellen Anfänge liegen mehrere Jahre zurück. -  Ein erstes Angebot zur Zusammenarbeit stammt von Herrn Dr. Weindorf, Chefarzt der Dermatologie am St. Elisabeth Krankenhaus Oberhausen. Herr Dr. Weindorf informiert mit einem weiteren Fachmediziner des Hauses alljährlich zeitnah zu den Sommerferien die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 über Ursachen und Folgen einer Erkrankung an Hautkrebs. Am Jahresende erfolgt durch ihn für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 eine Unterweisung zu altersspezifischen Fragestellungen.

Seit mehreren Jahren bieten Frau Dr. Bidenharn und Herr Dr. Stelte (kieferorthopädische Gemeinschaftspraxis) den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 Gelegenheit, Einblick in den Praxisalltag zu nehmen und sich über die Möglichkeiten zur Korrektur von Zahnfehlstellungen zu informieren. Die Klassen suchen in Begleitung des Klassenleiters und des Biologielehrers die Praxis auf.

Einen wichtigen gesundheitlichen Aufklärungsbeitrag an unserer Schule leisten Herr Dr. Nagel, Leitender Oberarzt am St. Marienhospital Mülheim, und Herr Dr. Weih, niedergelassener Orthopäde in Mülheim. Nach Vorbesprechungen unter Beteiligung der in den Klassen unterrichtenden Sport- und Biologielehrern erfolgte im Februar 2009 erstmals der Besuch der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 im Krankenhaus und in der Praxis in Kleingruppen.

Über Ursachen und Folgen der Gehörschädigung informierte Herr Dr. Lindemann die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a hatten vor den Sommerferien Gelegenheit, Einblick zu nehmen in die vorsorgenden und operativen Möglichkeiten, über die die Augenklinik Mülheim verfügt. Der einleitende Vortrag von Herrn Dr. Lösche, Chefarzt der Augenklinik, sensibilisierte Schülerinnen und Schüler dafür, das Auge als hoch komplexes Organ zu begreifen, das aufgrund seiner Vielfachfunktion einer besonderen pflegenden Sorgfalt bedarf.

Wir hoffen, dass die Schülerinnen und Schüler aus den vielfältigen Hinweisen und Ratschlägen Nutzen für ihre eigene Gesundheit ziehen und dass sie sich  auf ein gesundheitsförderliches Verhalten einlassen.

Darüber hinaus erhoffen wir uns eine weitere Vertiefung und ggf. auch Ausweitung der Zusammenarbeit, um so  auch auf diesem Feld dem Auftrag zu einer ganzheitlichen Persönlichkeitsbildung noch besser gerecht werden zu können.

 

Dr. Karl-Heinz Werneburg

 

Kulturnotizen

Auf ein vielfältiges Kulturprogramm kann die Otto-Pankok-Schule auch im Schuljahr  2008/09 zurückblicken.

Die Fachgruppe Musik (Susanne Corban, Ulrich Jung und Johannes Krauledat) ergänzte das traditionelle Weihnachtskonzert im Dezember 2008 durch ein ebenso facettenreiches Sommerkonzert im Juni 2009. Die musikalischen Arrangements von Orchester, Bigband, Ober- und Unterstufenchor wusste Gerald Wandrey mit seiner Rock ´n´ Roll-AG wirkungsvoll zu ergänzen.

LiteraturNachdem Anfang Dezember die Theater-AG der Jahrgangsstufen 9 und 10 in Anlehnung an Oscar Wildes „Das Gespenst von Canterville“ erfolgreich „Die Gespensterjagd“ eröffnet und „aristokratische Jammerlappen und verrückte Amerikaner“ vorgeführt hatte, brachte der Literaturkurs der Jahrgangsstufe 12 (Leitung von AG und Kurs: Dr. Heribert Lochthove) eine geschickt gekürzte Version von Friedrich Dürrenmatts Klassiker „Der Besuch der alten Dame“ auf die Bühne unseres Forums. Die beiden Aufführungen Mitte Mai waren gut besucht und fanden beim Publikum eine durchweg positive Resonanz.

Die OPtiker (Literaturkurs der Jahrgangsstufe 12 unter der Leitung von Lothar Rehfuß) nannten ihr Programm 2009 „K(l)eine Spende für gestrandete Wale“ und setzten sich  - im Juni 2009 - wie gewohnt satirisch,  humorvoll und einfühlsam mit den großen und kleinen Problemen unseres Alltags in Politik, Gesellschaft und Schule auseinander.

Die Produktionen beider Literaturkurse gehörten darüber hinaus zu den erfolgreichen Beiträgen der Mülheimer Schultheatertage 2009.

 

Auf Identitätssuche begaben sich die Schülerinnen und Schüler des Kunst-Leistungskurses  der Jahrgangsstufe 12 zusammen mit ihrem Kursleiter Joachim Servatius und dem Mülheimer Fotografen Lubo Laco.  Mit diesem fotografischen Projekt gelang der Sprung in die Endrunde des Kunstwettbewerbs „Kinder zum Olymp“ der Kulturstiftung der Länder in Berlin. Die Projektergebnisse können vom 19. September bis 11. Oktober 2009 im Kulturort Bismarckturm besichtigt werden.

 

Kurz gemeldet

An gemeinnützige Aktionen unterschiedlicher Art beteiligten sich im vergangenen Schuljahr die am Schulleben beteiligten Gruppen.

Der „Run for Help“ am 19. August 2008, organisiert von der SV zusammen mit der Vertrauenslehrerin Cornelia Bril und dem Vertrauenslehrer Bernd Simmerock, brachte 20.000 Euro ein. Die Hälfte des Betrags blieb in der Schule, der Rest wurde dem Kinderschutzbund und dem Wohntraining der Lebenshilfe gespendet.

Weit über 100 Pakete packten Eltern, Lehrer und Schüler unserer Schule im November 2008 für die Initiative Tschernobyl-Kinder, die einen jährlichen Hilfstransport aus Mülheim nach Weißrussland startet.

Im Juni 2009 unterstützte das OP mit über 50 Kartons die Sammelaktion für notleidende Menschen in Liberia.

blutspendeDas Mülheimer Backstein-Theater, eine Kultureinrichtung des Evangelischen Krankenhauses, führte unter der Regie von Dr. Heribert Lochthove Ende Januar 2009 im Forum unserer Schule William Shakespeares Komödie „Was ihr wollt“ auf. Diese Benefizveranstaltung kam der Deutschen Knochenmarkspendendatei (DKMS) zugute. Zu der ergänzenden Bluttypisierungsaktion zu Gunsten der DKMS fanden sich erfreulicherweise viele Eltern, Lehrer und Schüler ein.

 

Auch im Schuljahr 2008/09 nahmen viele Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 am alljährlichen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels teil. Mara Ising (Klasse 6b) wurde in diesem Jahr nicht nur Schulsiegerin, sondern auch Siegerin auf Stadtebene.     

Sabihe Koch (Klasse 8b) hat beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2009 in der Wettbewerbssprache Englisch Aufgaben bearbeitet, die über das in der Schule Geforderte hinausgehen. Dafür wurde sie ausgezeichnet.

Folgende Schülerinnen und Schüler nahmen sehr erfolgreich an der Mathematik-Olympiade 2008 teil: Jonathan Hiß (Klasse 9a), Henrik Heelweg (Klasse 6a), Elgin Kollnig (Klasse 5b), Louis Leary (Klasse 8b), Olga Teplytska (Klasse 7d), Claudius Zibrowius (Jahrgangsstufe 13). Die Teilnehmer der Mathematik-Olympiade wurden im Mülheimer Rathaus von Bürgermeisterin Renate aus der Beek empfangen.

Erfolgreich am Regionalwettbewerb „Jugend forscht / Schüler experimentieren 2009“ nahmen teil: Patrick Beine (Jahrgangsstufe 13), Michel Busjan (Klasse 10d), Henrik Heelweg (Klasse 6a) und Yannick Hein (Klasse 5b).

 

Die Bürgerstiftung Mülheim an der Ruhr zeichnete am 31. März 2009 im Haus der Wirtschaft Schüler unserer Schule für herausragende Leistungen und vorbildliches Engagement aus. Sebastian Franzen (Jahrgangsstufe 13) wurde mit dem ersten Preis in der Kategorie „Naturwissenschaften“ geehrt. Ebenfalls ein erster Preis – und ebenfalls ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro - wurde Aris Blettenberg (Klasse 9a) in der Kategorie „Geisteswissenschaften“ zugesprochen. Der Einsatz der Streitschlichter wurde mit einem Anerkennungspreis in Höhe von 500 Euro honoriert.

 

Unter den drei Mülheimer Abiturienten, die für ihre besonderen wissenschaftlichen und sportlichen Leistungen in der Abiturprüfung 2008 im Schloss Borbeck mit der Willibald-Gebhardt-Medaille geehrt wurden, war auch der OP-Schüler Joshua Grodotzki, der im Rahmen der Kooperation einen Sport-Leistungskurs an der Luisenschule belegt hatte.

 

Projekte zur Zeitgeschichte veranstaltete Hans-Werner Nierhaus mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 9 und 12. Die Neuntklässler forschten im Mülheimer Stadtarchiv nach Tätern, Opfern und Zeitzeugen der NS-Herrschaft in Mülheim. Die Ergebnisse wurden in der Mülheimer Gedenkveranstaltung am 9. November 2008 zur Reichspogromnacht vor 70 Jahren vorgestellt. Unter dem Thema „Gewalt, Widerstand, Hoffnung. Nachbilder Otto Pankoks“ brachten Schülerinnen und Schüler eines Kunstkurses der Jahrgangsstufe 11 (Leitung: Hans-Peter Hepp) zeichnerische Werke Pankoks malerisch in einen aktuellen Kontext. Die Ausstellung war Bestandteil der Gedenkfeier in der Heinrich-Thöne-Volkshochschule.

Mit der Wirkung des Mauerfalls am 9. November 1989 auf die Bewohner Mülheims beschäftigte sich der Leistungskurs Geschichte der Jahrgangsstufe 12. Mit seiner Powerpoint-Präsentation hierzu war er beim bundesweiten Schülerwettbewerb „History Award“ überaus erfolgreich.

Im Juni 2009 nahmen zwei Geschichtskurse der Jahrgangsstufe 12 (Leistungskurs mit Hans-Werner Nierhaus und Grundkurs mit Dr. Klaus Reichel) in Bonn an dem Simulationsspiel POLIS teil, bei dem Mechanismen der Weltpolitik erfasst und erprobt werden können.

 

Abiturienten2009Alle 58 Abiturientinnen und Abiturienten bestanden im Juni 2009 ihre Reifeprüfung. Im Rahmen der Entlassungsfeier im Forum wurden als Jahrgangsbeste Sebastian Franzen und Claudius Zibrowius – beide erreichten den Notendurchschnitt von 1,0 – durch Dr. Andrea Maria Gassel als Vorsitzende des Fördervereins geehrt. Schulpflegschaftsvorsitzende Birgit Klusmann zeichnete für ihr besonderes Engagement im Schulsanitätsdienst Vivian Quattelbaum und Sarah Reinecke aus. Auf die langjährige Mitgliedschaft der Abiturientinnen und Abiturienten Laurens Gassel, Christine Hausmann, Hannah Kreymann, Martin Parlasca, Lydia Schaarschmidt und Claudius Zibrowius in der Bigband wies Bandleader Johannes Krauledat ausdrücklich hin.

 

Seit der Mitgliederversammlung im November 2008 besitzt der Förderverein der Otto-Pankok-Schule einen neuen Vorstand: Dr. Andrea Maria Gassel (Sprecherin des Vorstands), Susanne Gregel (Vorstand), Klaus Beckmann (Kassenwart). Wir wünschen dem neuen Vorstand ein erfolgreiches Wirken im Interesse unserer Schule. Zugleich bedanken wir uns bei dem alten Vorstand – T. M. Wessel, C. Turck, H. W. Husmann – für die geleistete Förderung der Otto-Pankok-Schule.

 

Die Belange der Schulpflegschaft liegen weiterhin in den bewährten Händen unserer Altschülerinnen Birgit Klusmann (Vorsitzende), Ulrike Kindermann und Britta Mauritz.

 

Im Hinblick auf ihre Zentrale Prüfung lernten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 im März 2009, wie am besten mit Stress und Stress-Situationen umzugehen sei. Das Seminar versteht sich als Teil der Gesundheitsförderung, die die Barmer Ersatzkasse und die Universität Duisburg-Essen initiiert haben.

 

An dem Worksphop „Spuren im Internet – Was passiert mit uns im Netz?“ nahmen in der zweiten Märzhälfte 2009 insgesamt 609 Schülerinnen und Schüler der fünften bis zehnten Klassen unserer Schule teil. Organisiert und durchgeführt wurde die Veranstaltung von Altschüler Christian Oesterwind (Abitur 1990).

 

Im Herbst 2008 beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler der vier achten Klassen im Rahmen des Deutschunterrichts wieder am ZEUS-Projekt (Zeitung und Schule) von WAZ und NRZ.

 

In der Homepage des Westdeutschen Rundfunks berichtete die Redakteurin Katja Goebel über ihren Besuch im Zusatzkurs Sozialwissenschaften der Jahrgangsstufe 13, in dem Karolin Schroeder das Thema „Finanzkrise“ behandelte.

 

Julia Lehmann, Studienreferendarin für Englisch und Geschichte, führte bilingualen Unterricht im OP ein: Ihr Geschichtskurs in der Jahrgangsstufe 11 beschäftigte sich in englischer Sprache mit dem Thema „The American Revolution“.

 

Kurz vor den Sommerferien wurde die Schule gesäubert. Schüler und Lehrer brachten Klassen-, Fachräume und Flurbereiche „auf Vordermann“. Der „SauberTag“ hat sich gelohnt. 

 

Personalia

Nach langjähriger Tätigkeit an unserer Schule verließ zum Schuljahresende Lothar Plohmann die Otto-Pankok-Schule. Wir danken ihm für sein vielfältiges Engagement und wünschen ihm viel Erfolg an seiner neuen Schule in Wuppertal.

Claudia Decool nimmt im laufenden Schuljahr Elternzeit in Anspruch und steht somit nicht für den Unterricht zur Verfügung.

Melanie Glodek (Deutsch, Geschichte) und Melanie Wösthoff (Deutsch, Sport) sind uns vom Studienseminar Essen zur Ausbildung zugewiesen worden. Wir wünschen beiden einen guten Start und freuen uns auf die Zusammenarbeit. 

 

Unterstützen Sie unsere Schule

 

Werden Sie Mitglied im Verein der Freunde und Förderer der Otto-Pankok-Schule!

Jahresbeitrag (15€) und Spenden können steuerlich geltend gemacht werden.

Klassen- und Kursfahrten  

Klassenfahrten in der Herbstwanderwoche im Oktober 2008:

In der Herbstwanderwoche begaben sich wieder viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern auf große Fahrt und konnten viele lebhafte und eindrucksstarke Erfahrungen an den unterschiedlichen Orten sammeln.

  • Klasse 6a: Worms mit Agnes Deinert und Ralf Schütz
  • Klasse 6b: Meschede mit Bernd Simmerock
  • Klasse 6e: Worms mit Helena Ciborovius und Sabri Tulumoglu
  • Klasse 10a: Peschiera am Gardasee mit Joachim Servatius und Dr. Heribert Lochthove
  • Klasse 10b: Berlin mit Ulrich Jung und Julia Lehmann
  • Klasse 10c: Berlin mit Joachim Junik und Julika Güntermann
  • Klasse 10d: Berlin mit Thomas Eschmann und Claudia Decool
  • Leistungskurse Deutsch, Englisch und Biologie der Jahrgangsstufe 13: Wien mit Heribert Gorzawski, Klaus-Dieter Henning, Dr. Klaus Reichel und Karolin Schroeder
  • Leistungskurs Mathematik der Jahrgangsstufe 13: Prag mit Franz Weimann und Sandra Christmann

 

Im November 2008:

Sprachreise einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11 nach Darlington mit Erich Bittmann und Claudia Decool.

 

Im Januar 2009:

Ensemblefahrt der Mitglieder von Chor und Instrumentalkreis nach Olpe am Biggesee mit Ulrich Jung,

Susanne Corban und Tülay Skiba.

 

Klassenfahrten in der Winterwanderwoche im Februar 2009:

Auch das Skilaufen und viele unvergessliche Erlebnisse im Schnee standen in diesem Jahr auf dem Programm von Klassen der Jahrgangsstufe 8.

  • Klasse 8a: Ahrntal in Südtirol mit Gerald Wandrey und Cornelia Bril
  • Klasse 8c: St. Johann in Südtirol mit Ilse Gabka und Lothar Rehfuß
  • Klasse 8d: St. Johann in Südtirol mit Susanne Corban und Karolin Schroeder

Im März 2009:

Sprachreise einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 9 und 10 nach Paris mit Sandra Christmann und Markus Frilling.

 

Im Juni 2009:

Kulturwochenende von zwei Grundkursen Deutsch und eines Grundkurses Geschichte der Jahrgangsstufe 12 nach Weimar mit Kathrin Vogel, Karolin Schroeder und Thomas Eschmann.

 

 Impressum

 

Heribert Gorzawski

Joachim Junik

Karolin Schroeder

Dr. Karl-Heinz Werneburg

Prüfungstermine


Jahrgangsstufe 13: Abiturprüfung

Zentrale schriftliche Abiturprüfungen: Montag, 19.04. bis Donnerstag, 06.05.2010

Nachschreibetermine schriftliche Abiturprüfungen: Freitag, 07.05. bis Mittwoch, 02.06.2010

Ab Mittwoch, 26.05.2010: Abiturprüfungen im 4. Fach

Ab Montag, 21.06.2010: Mündliche Abiturprüfungen im 1.-3. Fach

 

Klasse 10: Zentrale Prüfungen

In Deutsch: Dienstag, 18.05.2010 (Nachschreiber: 02.06.2010)

In der ersten Fremdsprache: Donnerstag, 20.05.2010 (Nachschreiber: 08.06.2010)

In Mathematik: Freitag, 28.05.2010 (Nachschreiber: 10.06.2010)

Mündliche Prüfungen: Mittwoch, 21.06. bis Mittwoch, 30.06.2010

 

Klasse 8: Lernstandserhebungen

In Deutsch: Mittwoch, 24.02.2010

In Englisch: Dienstag, 02.03.2010

In Mathematik: Donnerstag, 04.03.2010

 

Klassen und Klassenlehrer/innen


 

5a  Gabriele Buchenthal_____

5b  Karolin Schröder 

5c  Kathrin Vogel

 

8a  Ralf Schütz

8b  Bernd Weber  

8c  Erich Bittmann

8d  Joachim Servatius    

6a  Sabri Tulumoglu_____

6b  Beate Henrich

6c  Lothar Rehfuß

 

9a  Gerald Wandrey 

9b  Franz Weimann 

9c  Ilse Gabka

9d  Susanne Corban

7a Petra Mai

7b  Bernd Simmerock

7c  Helena Ciberovius

 

10a  Dr. Heribert Lochthove

10b  Jürgen Felsch

10c  Peter Dorzok

10d  Hans-Werner Nierhaus

                                 

 Sekundarstufe I:    565 Schüler/innen

 

 Beratungslehrer in der Oberstufe



Jahrgangsstufe 11                                        Klaus-Dieter Henning/ Hans-Otto Weiler            

Jahrgangsstufe 12                                        Cornelia Bril/Ulrich Jung

Jahrgangsstufe 13                                        Gabriele Brügmann/Johannes Krauledat

 

Sekundarstufe II:     286 Schüler/innen