Neuigkeiten
20.11.2017, ab 15:00 Uhr
Elternsprechtag
24.11.2017, ab 13:30 Uhr
DB Kollegium TdoT

DSC02630

Am 15. September 2015 besuchten ein paar Mitglieder der Umwelt-AG mit Frau Garbe-Müller die Helen-Keller-Schule in Altenessen, um dort unser Projekt "Aluminium - schön aber gefährlich" zu präsentieren. Obwohl wir diese Präsentation schon oft mit Kindergarten- und Grundschulgruppen durchgeführt haben, war dieser Besuch für uns etwas Besonderes, denn wir waren gespannt, wie die Schüler einer Förderschule darauf reagieren würden.

 

In der Schule wurden wir herzlich empfangen und wir merkten, dass die Kinder schon ganz neugierig waren. Zunächst haben uns die Schüler durch ihre Schule geführt. Wir haben gestaunt, wie viele Räume für eine Bewegungstherapie, sowie zum Ausruhen, Erholen und Spielen dort waren, im "Snoozel-Raum" gab es sogar ein Wasserbett, viele Matratzen, eine Lichtorgel, ein Lasergerät, Musik und Säulen mit aufsteigenden Luftblasen. Da viele schwer behinderte Kinder, z.B. in Rollstühlen eigene Helfer haben, waren auch viele Erwachsene dort. Alle Schüler waren freundlich und mit Eifer dabei und wir merkten, dass sie gern zur Schule gehen. Wir konnten dabei sein, wie drei Schüler mit einer Lehrerin ein Kartenspiel zum Einschätzen von  Zahlen machten. Wir fanden auch heraus, dass einige Schüler nur dort waren, weil sie eine besondere medizinische Betreuung brauchen, die sie an einer normalen Schule nicht hätten.

Schließlich starteten wir die Präsentation. Wider Erwarten verlief sie reibungslos, genauso wie in anderen Klassen. Die Schüler waren sehr aufmerksam und hörten uns gespannt zu. Bei den Spielen machten die Kinder der Klasse 3a aufgeweckt und voller Elan mit, sogar die im Rollstuhl. Alle waren sichtlich begeistert, weshalb man ihnen den Spaß ansehen konnte. Vor allem bei den Spielen waren die Kinder mit Freude dabei. Wenn sie etwas wussten, sind sie hoch gehüpft und waren ganz stolz. Entsprechend positiv fiel auch ihre Rückmeldung zu unserer Vorstellung aus, eigentlich hatte ihnen alles gut gefallen. Deshalb hat es  auch uns sehr viel Spaß gemacht, mit diesen Kindern zusammen die Präsentation zu machen. Es war ein toller Tag und wir denken, dass alle Seiten, die Förderschüler und wir als Gäste sehr viel aus diesem Vormittag mitnehmen konnten. So war dieser  Besuch ein voller Erfolg.

8a: Marie Hahn, Alexandra Hufnagel, Lasse Lautenschläger, Sabrina Reynowski
9a: Karoline Kuhlus