Neuigkeiten

Alu-Tonne

Es spricht sich immer mehr herum, dass seit einiger Zeit ein Projekt läuft, das sich mit dem Thema "Müllvermeidung in unserer Schule" beschäftigt und den Schwerpunkt "Aluminium" hat. 

 

 

 

 

Im Naturwissenschaftlichen Gebäude steht vor den Biologie-Fachräumen eine Alu-Sammeltonne für Abfälle aus Alufolie. 

In diese Tonne gehören: Teelichthülsen, Kaffeekapseln, Joghurt-Deckel, Alufolie, Getränkedosen, Deo-Spraydosen etc.

Es kann jedoch auch Alu-Schrott gesammelt werden, z. B. Pfannen, Camping-Geschirr, Becher, Trinkflaschen aus Alu.

Momentan sammeln bereits mehrere Restaurants (Medici, Ratskeller, Die Schatulle), ein Cafe (Mölmsche Köstlichkeiten), sowie das Evangelische Krankenhaus Teelichthülsen und Folie für unser Projekt. Auch unsere Mensa trägt ihren Teil bei.

Die Schüler und Schülerinnen der Umwelt-AG  haben in der letzten Monaten mit ganz viel Einsatz und Begeisterung das restliche Wachs aus den Teelichtern geholt, eingeschmolzen und daraus neue Kerzen gegossen, die am Tag der offenen Tür sehr erfolgreich verkauft wurden.

Mllvermeidung_in_unserer_Schule_1.jpgMllvermeidung_in_unserer_Schule_2.jpg
 

Das Aluminium wird zum Schrotthändler (Firma RHM, Rheinstraße 141) gebracht. Die Schule erhält 60 Cent pro Kilo, das ist tatsächlich ein Witz - aber ein schlechter!

Leider wissen immer noch sehr viele nicht, dass für die Gewinnung des Rohstoffes Bauxit jährlich 250 Fußballfeld große Flächen des brasilianischen Primärregenwaldes gerodet werden, also unwiederbringlich verloren sind mit allen ihren Tier- und Pflanzenarten.

Deshalb, tu etwas für die Umwelt, vermeide Alu oder sorge zumindest dafür, dass es wiederverwertet wird!

Eventuell fällt das leichter, wenn man sich bei jedem Stück Alufolie vorstellt, dass es sozusagen ein Tier aus dem Regenwald verkörpert: z. B. ein Joghurt-Deckel eine Heuschrecke, eine Alu-Felge einen Jaguar.

Das findest du gar nicht komisch? Dann mach mit und frage in einem Restaurant oder Cafe in deiner Nähe nach, ob sie die Teelichthülsen sammeln und wann du sie abholen kannst. Die Beutel dann bitte in der Biologie abgeben. Entsorgt eure Alu-Abfälle in der Schule bitte nicht in die Papierkörbe, sondern in die Alu-Tonne, nur dann werden sie recycelt!

Eine weitere Möglichkeit ist die Mitarbeit in der Umwelt-AG, auch in der Projektwoche gibt es die Möglichkeit an dem Thema mit zu machen. Die Umwelt-AG hat noch ein besonderes Angebot bekommen: Wir können mit einer Gruppe ein Aluminium-Recyclingwerk in Herne-Crange besichtigen. Da werden wir uns ansehen, was mit dem gesammelten Alu-Resten passiert!

Renate Garbe-Müller