Neuigkeiten
Stadtmeisterschaft 2012 

So sehen Sieger aus!

Mit viel Kampfgeist, z.T. tollem Passspiel und nicht zuletzt einer großen Portion Glück konnte sich unsere Mannschaft am 5.12.2012 in eigener Halle gegen die Mannschaft des Gymnasium Broich am Ende recht deutlich mit 64:53 durchsetzen. Unser Team ist als Stadtmeister ebenfalls für die nächste Runde am 29.1.2013 in Hilden qualifiziert.

Nachdem unsere Mannschaft eine recht gute Anfangsphase hatte und schnell mit 6 Punkten führte, konnten sich die Broicher Spieler zunehmend befreien. Dank körperlicher Überlegenheit und z.T. sehr harter Spielweise geriet unsere Mannschaft dann in Rückstand. Aufgrund einiger Fehler im Abschluss und Problemen in der Rückwärtsbewegung, die zu erfolgreich abgeschlossenen Schnellangriffen der Gegenseite führten, betrug die Führung der Gegner zu Beginn des 2. Viertels sogar 11 Punkte. Immer wieder angeführt von den Kehlenbach Brüdern, Jonas (11 Punkte) und Lukas (18 Punkte), kämpften wir uns zwar wieder heran, aber es gelang nicht den Topspieler der Gegenseite unschädlich zu machen, so dass die Führung zur Pause wieder 9 Punkte betrug.

Nachdem Pausentee bot sich zunächst ein ähnliches Bild. Otto-Pankok beginnt stark und gleicht sogar aus, auch dank der hervorragenden Abwehrarbeit von Tobias Meyer (14 Punkte) und vor allem Alexander Ohnhaus (6 Punkte), der immer wieder alle Kräfte mobilisierte um den deutlich älteren und größeren Center der Broicher zu neutralisieren. Jedoch fand das Gymnasium Broich wieder die passende Antwort und einige gut vorgetragene Schnellangriffe fanden ihr Ziel. Als das Spiel wieder zu kippen drohte, kam uns Fortuna zu Hilfe. Der effektivste Gegenspieler beging beim Blocken eines Positionswurfs von Moritz Driescher (8 Punkte) sein fünftes persönliches Foul und musste das Spielfeld verlassen. Unser Team konnte nun seine Stärken in der Offensive deutlich besser ausspielen und glich erst aus und gab dann im Verlaufe des Spiels die Führung nicht mehr ab. Dank einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung, die ergänzt wurde durch Lennart Jagemann (5 Punkte) und Bastian Lindner (3 Punkte), welcher als Handballer spezielle Defensivaufgaben gut lösen konnte, können wir uns Ende verdient Stadtmeister nennen.

Kader:

Moritz Driescher , Lukas Kehlenbach, Bastian Lindner, Jonas Kehlenbach, Lennart Jagemann, Tobias Meyer, Alexander Ohnhaus, Alessandro Walter, Luis Geisen, Justus Kindermann, Jan Tilgner

Betreuer: N.-H. Redenius