Neuigkeiten
Fußball

Eine bittere Pille gab es leider für unsere Fußballer der Wettkampfklasse III (Jg. 2002-2000) zu schlucken. Bei herrlichstem Sonnenschein erwiesen sich die gegnerischen Mannschaften des Gymnasium Heißen, der Luisenschule und der in diesem Jahr besonders stark besetzten Realschule schlichtweg als zu stark.

 

Konnte die erste Halbzeit gegen die Heißener noch offen gestaltet werden durch schön heraus gespielte Tore von Nias Allmann und Gideon Schmidbauer, so mussten wir im weiteren Verlauf vor allem auch die physische Übermacht anerkennen. Aufgrund der dünnen Spielerdecke vor allem bei den älteren Jahrgängen konnten sich unsere Jungs nur tapfer wehren. Im Mittelfeld bemühten sich Muaz Arsad, Lucas Fox und Matteo Keil immer wieder um Struktur und konnten auch einige schön vorgetragene Entlastungsangriffe mit guten Abschlussmöglichkeiten gestalten, aber insgesamt war der Druck der Gegner durchweg hoch, so dass im Verlaufe der Partien zunehmend auch die Kraft nachließ. Die Abwehr um Carlo Buhren, Lennart Wessing, Tobias Ader und Abräumer Herrmann Schäfer stemmte sich gegen die anrollenden Angriffe und hatten immer wieder gute Szenen in Stellungspiel und Zweikampf, musste aber leider häufig zusehen, wie Ihr Schlussmann Theo List, der mit vielen Paraden ein noch schlimmeres Ergebnis zu verhindern wusste, das eine und andere Mal hinter sich greifen musste. Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Ömer Aydin aus der 6b mussten seine Klassenkameraden Ali Nokay, Mikail Askari und Baris Akin auf verschiedenen Positionen aushelfen und sahen sich z.T. Gegenspielern gegenüber die sich um zwei Köpfe überragten und auch an Grundschnelligkeit übertrafen.

So hieß es also Lehrgeld bezahlen. Eine Erkenntnis jedoch wurde mehrfach geäußert: „Besser als Unterricht war es allemal.“ Es lebe der Sport!

N.-H. Redenius