Pressespiegel

LernzeitenDie “Lernzeiten” am Otto-Pankok gehen in die zweite Runde!

 

Sich im Unterricht mit einem eigenen Themengebiet zu beschäftigen, in seinem Thema zum Experten zu werden, jede Menge Wissen einzubringen und noch mehr zu erwerben, und dies auch noch ohne Notendruck und mit viel Spaß! Wo es das gibt? In den Lernzeiten an der Otto-Pankok-Schule!

 

 

 

Nach dem erfolgreichen Start des Unterrichtsprojektes “Lernzeiten” im letzten Schuljahr fand nun am 06.02.2015 der Auftakt für die Lernzeiten in den sechsten Klassen statt.

In den Lernzeiten erforschen die Schüler über ein halbes Schuljahr hinweg ihr ureigenes Interessengebiet und präsentieren ihre Forschungsarbeit als Experten am Ende des Halbjahres vor einem großen Publikum. Und dass sie das können, haben die Schüler bereits im letzten Jahr in herausragender Weise bewiesen! Dieses Jahr haben die Schüler als Forschungsthemen Astronomie, Computer, Flugzeug- und Raketenantriebe, Orcas und Dschungeltiere, Medizin, Wasser, das Great Barrier Reef, Kristalle, kreatives Schreiben, geschichtliche Themen zur Stadtgeschichte Mülheims, zur Antike und zur jüngsten Neuzeit sowie sportliche Themen wie Fußball und Longboard gewählt.

Lernzeiten_1
Lernzeiten_2
Lernzeiten_3
Lernzeiten_6
Lernzeiten_7
Lernzeiten_8
Lernzeiten__10
Lernzeiten__11
Lernzeiten__12
Lernzeiten__13
Lernzeiten__14
Lernzeiten__15
Lernzeiten__17
Lernzeiten__18

Für die Eingangsreferate konnte die Otto-Pankok externe und interne Fachwissenschaftler gewinnen, die in vielfältiger und spannender Form die Schüler mit ersten Informationen über das jeweilige Thema versehen und gefesselt haben. An dieser Stelle danken wir sehr  herzlich den Referenten Stephan Breil (OP),  Ulrich Clemens (ev. Krankenhaus),  Dr. Kerstin Ternes und Jan Woudboer (Zoo Duisburg), Christa Schragmann (Haus Ruhrnatur), Tina Paulus (OP), Jost Schenck, Ulrich Langenecker (Fachschule für Luftfahrzeugführer/Flughafen Mülheim), Dr.Claudia Weidenthaler (Max-Planck-Institut Mülheim), Vanessa Westphal (OP),  Dr. Klaus Reichel und Hans-Werner Nierhaus (Historiker), Thomas Eschmann, Anna Kleyman, Julia Ehrt (alle OP), Johannes Michels und Annika Hanhard (Dipl.-Sportwissenschaftler Sportservice Mülheim), Dr. Heribert Lochthove (OP) sowie der Deutschen Gesellschaft für Kristallwachstum und Kristallzüchtung e.V./ Fraunhofer Institut, die in großzügiger Weise das Kristallprojekt mit einer Sachspende von 500€ unterstützt hat.