Aktuelle Projekte

24.bis29.5.2013Brücken und OPExkursion 039 

Am 13. Mai 2013 fuhren die Klassen 5a und 5b nach Drevenack – Hünxe zum Otto-Pankok-Museum. Vorausgegangen war die Entwicklung einer Konzeption für einen Tagesausflug dorthin, an der Hans-Peter Hepp (Kunstlehrer, Otto-Pankok-Schule) und Anette Burger (Otto-Pankok-Museum) beteiligt waren.

 

Seit einem Jahr ist die Otto-Pankok-Schule Kulturschule der Stadt Mülheim. Dies bedeutet, dass sie die Vermittlung von Kultur, wie zum Beispiel Kunst, Musik und Theater, als bedeutend für das Lernen der Schüler ansieht. Außerdem ist die Schule dadurch mit den Kulturinstituten der Stadt Mülheim vernetzt.

24.bis29.5.2013Brücken und OPExkursion 140  24.bis29.5.2013Brücken und OPExkursion 099   24.bis29.5.2013Brücken und OPExkursion 088

Festgeschrieben in das interne Schulcurriculum ist  in der Jahrgangsstufe 5 die Beschäftigung mit Otto Pankok, dem Namensgeber unserer Schule.  Es ist wichtig für unsere neuen Schüler, dass sie wissen wer Otto Pankok war und warum er Namensgeber unserer Schule ist. Die Beschäftigung mit der Person und dem Werk Otto Pankoks soll die Möglichkeit der Identifikation mit der Schule stärken.

24.bis29.5.2013Brücken und OPExkursion 168  24.bis29.5.2013Brücken und OPExkursion 169  24.bis29.5.2013Brücken und OPExkursion 182 

Die Fahrt der Schüler mit ihren Klassenlehrern Christine Kampmann, Hans-Peter Hepp, Manuela Krüger und Gavin Klein brachte insofern gute Voraussetzungen mit, da das Wetter nach einer langen Regenphase sehr schön war. Daher konnten die Kinder nicht nur in den Räumen des Museums, sondern auch im Freien kreativ ihren Ideen nachkommen.

Begonnen wurde mit einer Führung durch die aktuelle Ausstellung einer großen Auswahl von Werken Otto Pankoks. Frau Burger besprach mit den  Schülern den Lebensweg und die künstlerische Entwicklung des Künstlers.

Im Anschluss daran konnten die Schüler nach Zeichnungen und Holzschnitten des Künstlers, begleitet von Hans-Peter Hepp und den anderen Klassenlehrern und unter Anleitung von künstlerischen Mitarbeitern des Museums eigene Kohlezeichnungen entwickeln. In der freien Natur entstanden ebenfalls so angeleitet aus vom Museum zur Verfügung gestellten Materialien und Fundstücken aus der Natur der Umgebung kleine Häuser, Tipis und Objekte.

Um den Schülern das Arbeiten Otto Pankoks näher zu bringen, zeigte der Drucker (hier ist eine Person gemeint) der Holzschnitte Otto Pankoks, der sein Handwerk noch bei Otto-Pankok persönlich gelernt hatte, anhand von Originaldruckplatten, wie in aufwendiger Handarbeit ein solcher Abdruck eines Holzschnitts entsteht.

Am darauf folgenden Samstag wurden die Arbeiten unserer Schüler, die während dieses Workshops entstanden waren, bei der Eröffnung der aktuellen Otto-Pankok-Ausstellung aus Anlass des 120. Geburtstags von Otto Pankok im Museum präsentiert. Musikalisch eingerahmt wurde die Eröffnungsveranstaltung von einem Klavierkonzert von Aris Plettenberg, der in diesem Schuljahr sein Abitur an unserer Schule ablegt.