Aktuelles

 

ThomasBrogsitterAm Donnerstag, dem 25. November gab es im Musikunterricht etwas Seltenes zu hören: Thomas Brogsitter war zu Besuch und spielte zusammen mit seinem Klavierbegleiter Philipp Krauledat Musik aus verschiedenen Epochen. Vor zehn Jahren hat er an unserer Schule das Abitur gemacht und ist heute Geiger in der Nordwestdeutschen Philharmonie in Herford.

 

Die Schüler der Klassen 6a und 6c sowie die Schülerinnen und Schüler der Musikkurse der Jahrgangsstufen 10 und 11 hörten in ihren Musikstunden „La Campanella“ von Niccolo Paganini, die „Méditation“ aus der Oper Thaïs von Jules Massenet und einen Satz aus einer Sonate für Violine und Klavier von Johann Sebastian Bach.

Aber das war noch nicht einmal die Hauptsache an diesem Morgen; der tiefere Sinn dieses Besuchs bestand darin, unseren Schülerinnen und Schülern deutlich zu machen, welches Engagement, welche Disziplin ein Beruf mit und in der Musik verlangt und welche Freude und innere Befriedigung er vermitteln kann. Viele staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, welche Belastungen, welcher Stress auf einen Musiker zu kommen, aber auch welche wunderbaren Erlebnisse ein Musikerleben mit sich bringt.

 Thomas Brogsitter verstand mit leichter Zunge seinen Zuhörern die vielen unterschiedlichen Aspekte seines Berufs – vielleicht besser: seiner Berufung – nahe zu bringen und beantwortete geduldig und launig alle Fragen, die ihm gestellt wurden.

 Einen Einblick in einen Beruf, von dem die meisten Menschen wenig oder nichts wissen, bekommt man nicht oft, und wir sind dankbar, dass wir an unserer Schule diese Möglichkeit bieten konnten. Wiederholung erwünscht – dafür gibt es auch schon eine Zusage!

 

Johannes Krauledat