Biologie

Biologie

BildergeschichteIn der 10. Jahrgangsstufe EF ist in Biologie ein Thema die Entwicklung der kernhaltigen Zelle aus einer bakterienähnlichen Zelle. Diese sogenannte Endosymbiontentheorie ist ein sehr abstraktes Thema, es geht um einen Sachverhalt im mikroskopischen Bereich, der nur über Modellvorstellungen deutlich gemacht und erfasst werden kann. Nach der theoretischen Erarbeitung bietet sich hier ein eher spielerischer Zugang an, damit die Schülerinnen und Schüler sich den Stoff auf sehr individuelle und unterschiedliche Art und Weise erarbeiten.

Exkursion des Leistungskurses Bio in ein GenlaborAm 18. Februar 2015 hatten die 25 Schülerinnen und Schüler im Genlabor von Herrn Prof. Eiben in Essen die einmalige Gelegenheit, sich über die vielfältige Arbeitsweise eines Genlabors zu informieren. Die Einrichtung erstreckt sich mit 4000m2 inzwischen über mehrere Etagen. Das rasante Wachstum in den letzten Jahren zeigt, wie stark die Dienstleistungen dieses Unternehmens nachgefragt werden.

 

 

 

Science on Stage-Innovationen im Unterricht

Am 07. - 08. November 2014 fand in Berlin ein Treffen besonders engagierter Naturwissenschaftslehrer statt. Aus 150 Bewerbungen wurden 100 Pädagogen mit 50 Projekten eingeladen, ihre Unterrichtseinheit an zwei Tagen an einem Stand auf einem Wissenschafts-Fair und einem Kurzvortrag vorzustellen.

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Dialog Fische

Zeichnung: Aline Karstaedt (Q2)
Kooperatives Lernen eröffnet Schülern und Lehrern einen Freiraum, um den Lehrstoff spielerisch kreativ zu behandeln, anzuwenden und zu vertiefen. Rollenspiele sind dafür ein gutes Beispiel, da sie auch im Sinne der Suggestopädie* eine Rhythmisierung des Unterrichts bewirken  und außerdem einen Perspektivwechsel ermöglichen, indem Schüler sich z.B. in die Rolle von Bakterien, Fischen versetzen.Auch in naturwissenschaftlichen Fächern gibt es dabei Gelegenheit für Schüler, eigene Texte zu verfassen, um Lehrstoff und Unterricht aktiv, unterhaltsam und abwechslungsreich zu gestalten. Nachfolgend sind zwei Beispiele aus dem Fach Biologie aufgeführt. 

NW-Tag 4

Am 27. Juni 2013 fand zum 3. Mal der Experimentier-Kurs für die Grundschüler statt. In allen vier Naturwissenschafts-Fachräumen konnten die kleinen Gäste unter der Anleitung von Schülern der Einführungsphase selber Versuche machen. Unter dem Oberthema "Farbigkeit in Natur und Technik" wurde zum Beispiel in der Biologie mikroskopiert, in Chemie die Flammenfärbung der Alkalimetalle untersucht und in Physik weißes Licht in die Spektralfarben zerlegt. Im Informatikraum konnten die Grundschüler spielerisch objektorientiert programmieren. Sie machten begeistert mit und hätten gern noch viel länger experimentiert. 

2 BioExkursion Q1 Am 19.7.2013 besuchten zwei Biologie-Kurse, ein Leistungs- und ein Grundkurs, im Rahmen des Kursthemas "Gewässerökologie" den Gruga-Park in Essen. Zunächst gab es im Kursraum eine Einführung zur Ökologie von Fließgewässern. Danach begann der praktische Teil. Die Teilnehmer suchten in einem Bach und in einem Teich nach Krebsen, Fliegen- und Libellenlarven, Käfern, Egeln und vielen anderen Kleinorganismen. Die Tiere wurden nach der Rückkehr im Kursraum mithilfe von Lupen bestimmt. Aus der Zusammensetzung der tierischen Lebensgemeinschaft wurden Rückschlüsse über den Zustand der Gewässer gezogen.

 

Renate Garbe-Müller