Bio-LK  Am 22.10.2012 waren wir (Lk Bio 13 bei Frau Maaßhoff) im Alfried-Krupp-Schülerlabor der Ruhr-Uni-Bochum. Wir  hatten Gelegenheit, die uns schon bekannten  molekularbiologischen Methoden der PCR und Gelelektrophorese auch praktisch umzusetzen. 

In Kleingruppen führten wir selbständig den Nachweis von DNA. Durch die Verwendung unterschiedlicher Primerpaare wurden bestimmte DNA-Abschnitte selektiv vervielfältigt, die zur Identifizierung von genetisch verändertem Mais benutzt werden. Im Anschluss führten wir die  Gel-Elektrophorese durch, um die Fragmentlängen der DNA-Abschnitte zu bestimmen. Wir erhielten als Ergebnis unterschiedlich lange DNA–Abschnitte, über die wir die gentechnisch veränderte Maissorten identifizierten konnten.

An diesem Tag an der Uni war vieles für uns neu! Wir erörterten - wieder in unserer gewohnten Umgebung am OP -  all die vielen sich stellenden Fragen bzgl. Immatrikulation und Lehrbetrieb, Unterstützung durch Erstsemestergruppen und Fachschaftsarbeit... und viele andere Aspekte, die mit Studienbeginn auf uns zukommen werden.

Bisher wissen wir schon, wie es sich anfühlt, AbiturientIN  zu sein... !