Chemie
BUW siegel-schwarz 

Am 18. Dezember 2012 führte eine Exkursion im Namen unseres Chemieunterrichts uns zur Rheinischen Universität in Wuppertal. Unter der Begleitung unserer Lehrerin Fr. Dr. Pirincci, kamen wir dort, nach einer recht abenteuerlichen Fahrt mit Bus und Bahn, etwa um 11 Uhr an. 

Am Haupteingang des riesigen Universitätskomplexes wurden wir abgeholt und in die Labore geführt. Wir teilten uns in vier Gruppen ein, die jeweils einen Studenten zur Hand bekamen und mit unserem Vorwissen zur Elektrochemie und den Anleitungen zu einer Versuchsreihe zur photogalvanischen Zelle und damit verwandten Bereichen gewappnet, ging es endlich mit dem Experimentieren los. Die Versuche wurden alle von uns selber durchgeführt, nur wenn wir mal nicht weiterkamen, ging uns unser Betreuer zur Hand. Das Auswerten der Ergebnisse war dann doch mehr Arbeit als gedacht, glücklicher Weise hatten wir vorgefertigte Animationen bekommen, an welchen wir die beobachteten Phänomene erläutern konnten. Nach einer ereignisreichen Mittagspause in der gigantischen Mensa, wo wir ebenfalls als Studenten durchgingen und sich die Kassiererin schon freute so viele neue Gesichter zu sehen, gingen wir über zu der Präsentation unserer Ergebnisse. Alle Stationen bauten aufeinander auf, sodass wir uns am Ende ein umfangreiches Wissen über die Leitfähigkeit von Stoffen und den verschiedenen galvanischen Zellen, die zur Energiegewinnung dienen, aneignen konnten.

Wir alle hatten viel Spaß an diesem Tag, der uns sowohl interessante chemische Phänomene gezeigt, als auch einen tollen Einblick in das Universitätsleben gegeben hat!