Mathematik

Maastricht 2014 mit unseren OP-MathematikernAm Samstag, den 01. Februar 2014, feierte der MMM-Wettbewerb an der Uni Maastricht sein zwanzigjähriges Jubiläum. Während viele der teilnehmenden Schulen bereits zum wiederholten Male an den Start gingen, debütierte unsere Schule im Teilnehmerfeld, das mit Schulen aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland wie immer hochkarätig besetzt war. Um 9 Uhr ging es für die fünf Oberstufenschüler (Olga Teplytska (Q2), Jan Broszeit (Q1), Konrad Kollnig (Q2), Felix Jünger (Q1) und Henrik Heelweg (Q1)) unter Begleitung von Frau Stein und Frau Skiba los nach Maastricht – Wettbewerbsstart war um 11:30. 

Dann hatten wir die Aufgabe, innerhalb von zweieinhalb Stunden fünf Matheaufgaben im Team zu lösen und sorgfältig zu Papier zu bringen. Am Ende des Tages mussten wir uns aber mit einem 30. Platz zufrieden geben. Dennoch erlebten wir einen durchaus interessanten Tag mit einer harmonischen Wettbewerbsatmosphäre und anschließender Stadtbesichtigung in Maastricht. Zudem konnten wir immerhin wichtige Erfahrungen für weitere Teilnahmen mitnehmen.

Henrik Heelweg (Q1)