Unterrichtsfächer


Biologie | Chemie | Deutsch | Englisch | Erdkunde | Französisch | GeschichteKunst | Latein | Mathematik | Musik | Pädagogik | Physik | Politik | Kath. Religion | Evg. Religion | Sozialwissenschaften | Spanisch | Sport | Differenzierungsbereich II |

 

„Der Mensch kann nur Mensch werden durch Erziehung. […] Daher ist die Erziehung das größte Problem und das schwerste, was dem Menschen kann aufgegeben werden.“ (Immanuel Kant)

 

Pädagogik 

  Quelle: www.flickr.com

Das Unterrichtsfach Pädagogik gehört zu dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld und kann ab der 10. Jahrgangsstufe als Wahlpflichtfach gewählt werden.

 

Aber warum solltest Du Pädagogik wählen?

Hier nennen wir Dir einige gute Gründe, die für das Fach sprechen:

 

  1. Deine personalen und sozialen Kompetenzen werden durch den Pädagogikunterricht geschult.
  2. Du erlernst die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Theorien der Erziehungswissenschaft.
  3. Im Pädagogikunterricht erwirbst du Wissen, dass Du in allen sozialen Berufen anwenden kannst.
  4. Du wirst aber auch auf eine spätere Mutter- oder Vaterrolle vorbereitet.
  5. Das im Fach Pädagogik erworbene Wissen kann hinsichtlich der eigenen Persönlichkeitsentwicklung beurteilt werden.
  6. Das Fach Pädagogik beschäftigt sich auch mit historischen, soziologischen, philosophischen und biologischen Themen, es verliert jedoch nie den Blick auf erzieherisches und pädagogisches Handeln.
  7. Im Pädagogikunterricht wird die theoretische Grundlage oft mit praktischen Beispielen verknüpft, sodass Du vieles auf Dein eigenes Leben beziehen kannst und es nie langweilig wird!
  8. Egal ob es um Motivation, Lernen, Entwicklung, Interkulturelles, Bildung, Gewalt, Identität, Normen, Werte oder Erziehung geht: Pädagogik betrifft alle Menschen einer Gesellschaft!

Damit Du Dir das Fach noch etwas konkreter vorstellen kannst, findest Du hier die Kursthemen der verschiedenen Jahrgänge mit einigen Themenbeispielen:

 

10.1 Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse

  • Erziehungsstile, -mittel und -ziele
  • Erziehung in verschiedenen Milieus und Kulturen
  • Macht und Autorität als pädagogisches Phänomen und Problem

 

10.2 Kursthema: Lernen und Entwicklung

  • Vergleich verschiedener Lerntheorien
  • Gehirnforschung: Wahrnehmung, Denken und Gedächtnis
  • Schulisches Lernen und Lehr-/Lerntechniken
  • Intelligenz und Begabung

 

11.1 Kursthema: Entwicklung und Sozialisation in der Kindheit

  • Anlage-Umwelt-Problematik
  • Entwicklungsstörungen im Kindesalter, z.B. das psychosexuelle Entwicklungsmodell nach S. Freud oder nach E. Erikson
  • weibliche und männliche Sozialisation
  • Möglichkeiten und Grenzen der pädagogischen Beeinflussung von Entwicklungsprozessen

 

11.2 Kursthema: Entwicklung, Sozialisation und Identität im Jugend- und Erwachsenenalter

  • Pädagogisches Denken und Handeln aufgrund von Erkenntnissen über Entwicklung und Sozialisation in Pubertät und Jugendalter
  • Sozialpsychologische und psychoanalytische Ansätze der Prävention und Intervention bei Jugendkrisen, insbesondere bei „Gewalt“ und unter Berücksichtigung der Erlebnispädagogik

 

12.1 Kursthema: Normen und Ziele in der Erziehung

  • Erziehung im Nationalsozialismus
  • Ansatz und Praxis einer pädagogischen Konzeption: Montessori- und Reggio-Pädagogik
  • Konzept der Moralerziehung nach Kohlberg

 

12.2 Kursthema: Identität

  • Entstehung und Förderung von Identität und Mündigkeit