Unterrichtsprojekte

Unterrichtsprojekte

Die Schülerinnen und Schüler des evangelischen Religionskurses der Klassen 6a und 6b bekamen am Mittwoch, den 03. Juli 2019, Besuch von Walter Neuhoff der ihnen vom Leben in Mülheim zur Zeit des Zweiten Weltkrieges erzählte.

Am 09. November 2018 diskutierte der Religionskurs über die historisch bedeutsamen Geschehnisse, die sich jeweils am 09.11. verschiedener Jahre ereignet hatten, insbesondere über die 70 Jahre zurückliegende Reichspogromnacht von 1938. Die Schüler*innen stellten in der Religionsstunde schon viele Fragen rund um die Zeit des Zweiten Weltkrieges – „Wie konnte es dazu kommen?“, „Wie hat man in der Zeit gelebt?“, „Konnten die Kinder zur Schule gehen?“, „Wie verbrachten die Kinder ihre Freizeit?“ waren nur einige davon. Im Nachgang der Stunde hatten Lis und Niklas – zwei Schüler/innen des Religionskurses – die Idee, Herrn Neuhoff, der unter anderem für lokale Zeitungen und den Deutschlandfunk Berichte über Ereignisse der Deutschen Geschichte verfasst, einzuladen. Sie kennen Herrn Neuhoff aus der Gemeinde bzw. der Nachbarschaft und da sie seine Erzählungen über die Kriegs- und Nachkriegszeit bisher immer so spannend fanden, schien er ihnen geeignet zu sein, alle Fragen der Schüler*innen zu beantworten.

So wurde Herr Neuhoff mit selbst gebackenem Kuchen und Keksen empfangen und von 22 Schüler*innen mit Fragen gelöchert. Alle waren sehr aufmerksam und interessiert an seinen Schilderungen und haben in den 60 Minuten, die Herr Neuhoff erzählt hat, viel Neues erfahren.

Vielen Dank an Herrn Neuhoff und seine Bereitschaft, uns alle Fragen zu beantworten!

 

 

Auch in diesem Schulhalbjahr haben sich Ihre Kinder in den Lernzeiten mit einem Thema ihrer Wahl beschäftigt.

Von 14:00 - 15:30 Uhr präsentieren die Schülerinnen und Schüler in der 2. Etage ihre Ergebnisse.

 

                             LZ Prsentation

 

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 bzw. 6 werden an diesem Nachmittag ihr selbstgewähltes Thema auf ihre eigene kreative Art und Weise darstellen. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Klassenlehrer würden sich deshalb sehr freuen, wenn Sie vorbeischauen und sich auch etwas Zeit nehmen, die Präsentationen der Mitschülerinnen und Mitschüler näher zu betrachten.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die Schülerinnen und Schüler freuen sich schon sehr auf einen unvergesslichen Nachmittag!

Mit freundlichen Grüßen

Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer

AaseeDie erste Oktoberwoche 2017 verbrachte ich in der 17. Schülerakademie für Mathematik und Informatik in Münster (kurz: SMIMS, belächeltes Palindrom). Dabei geht es um die intensive Arbeit in einzelnen Arbeitsgruppen mit je einem Leiter zu unterschiedlichsten, anspruchsvollen Projekten und spannenden Themen, die weit über den Schulunterricht hinaus den Horizont der Teilnehmenden erweitern; manche sind eher mathematisch, manche eher informationstechnisch, andere beinhalteten beide Fachrichtungen. Dabei waren die einen handfester, die anderen mehr theoretischer Natur.

Schon bei der Anmeldung Monate zuvor – von der Schule vorgeschlagen – galt es, sich für ein Projekt zu entscheiden; meins sollte die „Quadratur des Kreises“ sein (dazu gleich mehr).

0GruppenfotoWoher stammen wir eigentlich? Wie kamen wir an den Ort, an dem wir heute leben?
Antworten auf diese und viele weitere Fragen bekamen wir, der  Biologie-Leistungskurs der Q1, am 21. Dezember 2016. Uns bot sich die besondere Möglichkeit, unsere biologischen Kompetenzen fernab von Lehrbüchern in die Praxis umzusetzen und auszubauen. Dazu brachen wir voller Vorfreude und bestens vorbereitet zur Ruhruniversität in Bochum auf.

Plakat A4 neuEin Projekt des Kunst/Medien-Kurses der ehemaligen 8. Jahrgangsstufe von Herrn Hepp fand ihren Abschluss in einer Ausstellung im Medienhaus der Stadt Mülheim, die am 30.8.2016 mit einer Vernissage eröffnet wurde. Zu sehen sind die kreativen Ergebnisse  der Schülerinnen und Schüler auf DinA2-großen Ausdrucken.

Mikrocontrollerprogrammierung mit dem Arduino-Board / Kooperationsprojekt der Otto-Pankok-Schule  mit der Hochschule Ruhr West – HRW

digitaltechnik1

Durch die Zusammenarbeit des zdi-Netzwerkes Mülheim  mit dem Kompetenzzentrum mint4u der Hochschule Ruhr West, konnte an der Otto-Pankok-Schule eine neue Unterrichtsreihe zum Thema Digitaltechnik ins Leben gerufen werden.

Liebe Eltern, liebe SchülerinnErdkundekurs4en und Schüler,
Wir, der Erdkunde Grundkurs der 12. Jahrgangsstufe unter der Leitung von Frau Daniela Buhren, engagieren uns für Flüchtlinge und möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass in den Wochen vom 16.11.2015 bis 20.11.2015 und vom 23.11.2015 bis 27.11.2015 Kleidungsstücke für diese gesammelt werden. Dazu brauchen wir Ihre und Eure Unterstützung! Gesammelt wird Kinder- und Babykleidung sowie vor allem Erwachsenenkleidung bis Größe S. Weitere Informationen zum Thema Flüchtlingshilfe erhalten Sie am Tag der offenen Tür, der am 21.11.2015 in unserer Schule stattfindet. Wir freuen uns auf Sie!

Synagoge in Essen

Am 19. November 2013 hat unsere Klasse, die 7a, einen Ausflug zur „Alten Synagoge“ in Essen gemacht. Wir haben uns in der Schule getroffen und sind gemeinsam mit der U-Bahn zum Essener Hauptbahnhof gefahren. Von da aus war es nur ein kurzer Fußweg zu unserem Ziel. Dort wurden wir von einer netten Frau in Empfang genommen, die uns anschließend die Synagoge, die mittlerweile ein Museum ist, zeigte. Um ein Haus Synagoge zu nennen braucht man nur die Tora-Rolle und um einen Gottesdienst abzuhalten, braucht man mindestens 10 Juden. So kommt es auch, dass sehr viele Synagogen von außen gar nicht zu erkennen sind.