Unterrichtsprojekte

 

Phnomania_Essen_0Wir, die Klasse 9c, haben am Studientag einen Ausflug zum Phänomania Erfahrungsfeld auf der Zeche Zollverein in Essen gemacht. Bei dieser Ausstellung dreht sich alles um die Aktivierung der sinnlichen Wahrnehmung.

 

An über achtzig Versuchsstationen konnten wir genauer erfahren, wie die verschiedenen Sinnesorgane unterschiedliche Objekte wahrnehmen, und oft staunten wir nicht schlecht.


Beispielsweise bei den sogenannten „Chladnische Klangfiguren“. Um die schönen, organisch wirkenden Muster herzustellen, mussten wir mit einem Geigenbogen eine dünne Metallplatte streichen, deren Mittelpunkt auf einem Ständer befestigt war. Der auf die Metallplatte gestreute Quarzsand bewegte sich durch die Schwingungen und durch die unterschiedlichen Frequenzen entstanden jedes Mal unterschiedliche, jedoch immer symmetrische Muster.

 

Phnomania_Essen_2 Phnomania_Essen_3 Phnomania_Essen_6
Phnomania_Essen_1 Phnomania_Essen_8 Phnomania_Essen_9

 

Außerdem gab es einen Riechbaum, an dem verschiedene Gefäße mit unterschiedlichen Gerüchen montiert waren, welche es galt zu „erriechen“. Dabei wurde der Geruchssinn auf die Probe gestellt und wir konnten herausfinden, ob wir einen Geruch mit einem bestimmten Ereignis, Ort oder Menschen verbinden.

 

Phnomania_Essen_7 Phnomania_Essen_16 Phnomania_Essen_17
Phnomania_Essen_11 Phnomania_Essen_13 Phnomania_Essen_18

 

Wir haben viel über das Reich der Sinne und über optische Täuschungen erfahren und uns allen gefiel dieser Ausflug gut, sodass wir jedem, der sich für sinnliche Wahrnehmung interessiert, empfehlen, dort einmal vorbei zu schauen.